Kurzbiografie

1940 in Moskau geboren
1957-63 Studium an der Kunstakademie in Moskau
1967 Mitglied des Künstlerverbandes der USSR
1972 Auswanderung nach Israel
Übersiedlung nach London
1973 Stipendium des Yaddo-Kulturzentrums
Studienaufenthalt in der Künstlerkolonie Saratoga Springs/USA
1974 Veröffentlichung des Romans „Holy Fouls in Moscow“ bei Quandranco-Press
(New York Times), New York

Illustrationen:
1969 Sholem Alechim – Erzählungen
1970 Alexejew – „Vom Tier zum Menschen“

Yuri Kuper arbeitete verschiedene Bühnenbilder für das „Zeitgenossen-Theater“, Moskau
und für das Akademische Künstler-Theater, Moskau

Katalog Yuri Kuper “Bilder, Aquarelle und Zeichnungen” (Erscheinungsjahr 1974)

Yuri Kuper, Bilder, Aquarelle und Zeichnungen, Erscheinungsjahr 1974

Galerie Lietzow, Berlin, 20,5 x 19,5 cm, 36 Seiten, 8 Farbabbildungen, 29 s/w-Abbildungen Text: Edouard Roditi, Heinz Ohff und Yuri Kuper

Katalog Yuri Kuper “Peintures, dessins, sculptures” (Erscheinungsjahr 1983)

Yuri Kuper, Peintures, dessins, sculptures, Erscheinungsjahr 1983

Galerie Claude Bernard, Paris, 27 x 21,5 cm, 46 Seiten, 24 Farbabbildungen, 7 s/w-Abbildungen Text: John Berger und ein Interview mit Yuri Kuper von Jean Paget